Sekte aus den Franken, vom Mittelrhein und von der Nahe

 
Jeder dieser Sekte erzählt seine eigene Geschichte. Jeder Schluck verrät etwas über sein Terroir, die Bodenbeschaffenheit, die Exzellenz der Frucht…die Viefalt der deutschen Weinanbaugebiete. Ein Grund zum Feiern! Wir sehen uns am Sparkling Wine-Day, 3. Oktober, in der Hetzelgalerie. Mehr zu den Weinen, bitte weiterlesen…
FRANKEN | Weingut am Stein: Ludwigs Winzersekt Silvaner brut:

Ludwigs Winzersekt Silvaner brut aus den Rebsorten Silvaner, sowie den klassischen Burgundern, wurde traditionell in der Flasche vergoren und von Hand gerüttelt. Dieser anspruchsvolle Winzersekt ist im Geschmack deutlich geprägt vom fränkischen Muschelkalkboden und besitzt eine intensive Fruchtaromatik von grünen Äpfeln.

MITTELRHEIN | Weingut Ratzenberger: Bacharacher Riesling Sekt Brut 2009:

Aromen, die an Apfel und Pfirsich erinnern, die dennoch die reife Rieslingfrucht durchklingen lassen. Der Schaumwein wurde nach der traditionellen Flaschengärung hergestellt, verweilte drei Jahre auf dem Hefelager und entwickelte so eine sehr feine Perlage.

NAHE | Schlossgut Diel: Riesling Sekt Brut 2008:

Fein gereifte Hefenote im Bukett, duftet nach Aprikose und Pfirsich, etwas Quitte; eleganter Körper, ausgewogene Frucht, perfekt gereift, würziger Nachhall, feine Perlage. Idealer Trinkzeitpunkt zehn Jahre nach der Ernte – also dieses Jahr zum w.i.n.e.FESTival 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s